. .

/ log / 09th Feb, 2012

Writing vs. Freewriting

  1. Thu, 9th Feb 2012
  2. 0 Comment
  3. Article not yet tagged.

Der heutige Tag war irgendwie frustrierend. Den halben Tag habe ich damit verbracht, um eine Zusammenfassung zu einem Vortrag zu schreiben. 25 Zeilen dürfen es maximal sein, die dann im Programm der Tagung abgedruckt werden. Als ich den Text dann — wie so oft — abschließend noch einmal durch das BlaBlaMeter habe laufen lassen, gab es ein schockierend schlechtes Ergebnis. Eine absatzweise Untersuchung hat dann gezeigt, dass ich mich mit einem Absatz sogar dem Maximalwert bedenklich genähert habe. Wobei ich mit Maximalwert eher das negative Maximum meine.

Wie kommt es, dass man nach stundenlangem Kampf mit ein klein bisschen Text dann so tief fallen kann? Um das mal zu vergleichen: Wenn ich per Freewriting einfach losschreibe und nach 25 Minuten einhalte, schaffe ich zwischen 850 und 1100 Wörtern. Und der Bullshit-Index liegt dann normalerweise zwischen 0,1 und vielleicht 0,15.

Vielleicht sollte ich es mir aber auch nicht zu sehr zu Herzen nehmen. Eine Zusammenfassung aus dem letzten Jahr der Tagung hat in 147 Wörtern den Maximalwert mit 1,6 mehr als deutlich gesprengt. Aber auf der anderen Seite soll man sich ja auch nicht nach unten orientieren. Ich verbuche es also einfach mal als schlechten Tag.

Dieser Text hat übrigens 202 Wörter und einen Bullshit-Index von 0,09 bei einem Zeitaufwand von ca. 10-15 Minuten.

 

Browse adjacent articles

0 Comment

Post a Comment

Required sections are marked * . Please remember, debate and courtesy are mutually inclusive.

Personal Details and Authentication
Comment

puzzling ...?